Großzügige Initiative belebt den Wohnbau

Österreichs Regierung setzt ein starkes Zeichen: Eine Milliarde Euro fließt in den Wohnbau. Ziel ist es, den Traum vom eigenen Heim für viele Familien greifbar zu machen und gleichzeitig die Bauwirtschaft zu stärken. Ein Blick auf die Eckpunkte dieser Offensive zeigt, wie ambitioniert das Vorhaben ist.

6. März 2024

Erleichterungen für Erstbesitzer

Für Erstbesitzer von Eigenheimen gibt es gute Nachrichten: Die sonst üblichen Nebenkosten bei der Errichtung entfallen. Das bedeutet eine beachtliche Ersparnis und erleichtert den Schritt ins eigene Zuhause erheblich. Folgende Vorteile stehen im Raum:

● Wegfall der Grundbucheintragungsgebühr
● keine Pfandrechtseintragungsgebühr für die ersten 500.000 Euro
● eine Gesamtersparnis von bis zu 11.500 Euro

Unterstützung durch günstige Darlehen

Angesichts der hohen Kreditzinsen kommt die Zusage der Regierung, günstige Wohnbaudarlehen anzubieten, zur rechten Zeit. Mit Darlehen bis zu 200.000 Euro zu einem maximalen Zinssatz von 1,5 Prozent, erleichtert dies vielen den Schritt ins Eigenheim oder in eine neue Wohnung.

Schub für die Bauwirtschaft

Die Initiative hat auch das Ziel, die Bauwirtschaft anzukurbeln:

● Schaffung bzw. Sanierung von insgesamt 25.000 Wohnungen
● Sicherung von rund 40.000 Arbeitsplätzen in der Branche

Mehr als nur Eigenheime

Das Paket beschränkt sich nicht nur auf Eigenheimbauer. Es beinhaltet auch Förderungen für Mieter und sieht eine ausgewogene Unterstützung vor. So profitieren auch Mieter von der Offensive, was die Wohnsituation in Österreich insgesamt verbessern soll.

Finanzierung und volkswirtschaftlicher Nutzen

Die Finanzierung der Offensive wird durch den positiven volkswirtschaftlichen Effekt und den Bedarf an mehr Wohnraum gerechtfertigt. Eine weitere Versiegelung des Bodens soll vermieden werden, stattdessen liegt der Fokus auf der Verdichtung des Wohnraums.

Neue Möglichkeiten für die Länder

Die Länder erhalten mehr Befugnisse, um auf lokale Bedürfnisse reagieren zu können. Dazu gehören:

● Erhebung von Abgaben auf Freizeitwohnungen und leerstehende Immobilien
● Aufstockung des Wohnschirms und Einführung eines Handwerkerbonus

Steuerliche Anreize fördern Sanierungen

Um umweltfreundliche Sanierungen voranzutreiben, werden steuerliche Anreize geschaffen. Ein Sanierungsbonus und erhöhte Abschreibungen für Wohngebäude, die ökologischen Standards entsprechen, sollen Investitionen in den Wohnbau stimulieren.

Fazit

Mit dieser umfassenden Wohnbau-Offensive setzt Österreich ein starkes Signal für die Zukunft. Die Unterstützung reicht von finanziellen Erleichterungen für Erstbesitzer bis hin zu Maßnahmen, die die gesamte Bauwirtschaft beleben sollen. Ein wichtiger Schritt, um mehr Menschen in die eigenen vier Wände zu bringen und gleichzeitig die Bauwirtschaft zu stärken.

Sehr gerne bin ich Ihre Ansprechpartnerin, wenn es um Ihre Immobilienangelegenheiten geht. Ob es um den Kauf oder Verkauf einer Immobilie, die Suche nach einem Mietobjekt oder einfach um allgemeine Beratung geht - zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Ich werde mein Bestes tun, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Sie können sich auf meine Fachkenntnis, Erfahrung und Hingabe verlassen.

Denken Sie daran, dass ich nur eine Nachricht oder einen Anruf entfernt bin. 

Stone Estate Immobilien Innsbruck

EINFACH. MEHR. IDEEN.

Ihre Gabriele Steinlechner

Jetzt gleich einen Termin buchen. Wann passt es Ihnen? 

 

 

Stone Estate Immobilien
Mag. (FH) Gabriele Steinlechner
Neuhauserstraße 13, Top 1
6020 Innsbruck
T +43 664 3943521

office@stone-estate.at

powered by webEdition CMS